FH-Projekt Arduino 2016


Klein, aber mit viel dahinter

„Genies fallen nicht vom Himmel. Sie müssen Gelegenheit zur Ausbildung und Entwicklung haben“ (August Bebel).

Und genau diese Gelegenheit hatten wir, die Klassen 11Ta und 11Tb der FOS Coburg, mit dem Besuch der Hochschule Coburg. Denn dort wurde uns die Möglichkeit eröffnet, uns mit den Microkontroller „Arduino“ zu beschäftigen. In Gruppen machten wir uns im Zeitraum von zwei Tagen zusammen mit Herrn Gera, unserem Werkstattausbilder für Elektrotechnik, auf den Weg zur FH. An der Hochschule angekommen wurden wir im Forschungslabor für Elektrotechnik von Herrn Klaus Wunderlich, Labor-Ingenieur, begrüßt. Er stellte uns zunächst Arduino vor. Arduino (seit März 2015 auch Genuino) ist eine aus Soft- und Hardware bestehende Physical-Computing-Plattform. Beide Komponenten sind im Sinne von Open Source quelloffen. Die Hardware besteht aus einem einfachen E/A-Board mit einem Mikrocontroller und analogen und digitalen Ein- und Ausgängen. Die Entwicklungsumgebung basiert auf Processing und soll auch technisch weniger Versierten den Zugang zur Programmierung und zu Mikrocontrollern erleichtern. Und so passt die Beschreibung „Kleine Schaltung mit viel dahinter“ perfekt zu Arduino. Denn auch mit wenig technischem Verständnis ist es jeden möglich, mit diesem Programm zur arbeiten. Nachdem uns Herr Wunderlich über die allgemeinen Daten und die Funktion aufgeklärt hatte konnten wir mit dem Löten beginnen. Mit Hilfe einer vorgefertigten Platine war es uns möglich, in kurzer Zeit einen Simulator bestehend aus elektronischen Bauteilen anzufertigen. Nachdem die Ersten dies beendet hatten, hat uns Herr Wunderlich an das Programmieren herangeführt. Danach konnten wir selbst mit verschiedenen Anweisungen herumprobieren. Vergleichbar wie bei einer Arbeitsanweisung konnte man der Schaltung Befehle geben. So war es möglich den Simulator zu einem einfachen Blinker zu programmieren, aber auch im Gegenzug dazu die Schaltung für Temperaturänderung in Form von verschiedenfarbig blinkenden LED´s empfänglich zu machen. Schüler, die nicht fertig wurden, durften die Schaltung in der FOS-Werkstatt fertig löten und weitere Programmbeispiele anwenden. Der Tag im Gesamten war sehr informativ und wir danken der Hochschule für die Kooperation.

Schuljahr 2015/16 Klasse 11Ta/11Tb